Das linkshändige Kind in der Grundschule

Dieses Buch wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst erarbeitet und wendet sich sowohl an Lehrer, Schulpsychologen, Pädagogen, Erzieher als auch an Berufsgruppen, die im medizinisch-präventiven Bereich mit Kindern arbeiten. Aber auch für Eltern bietet es Hilfestellungen, zumal sehr wenig entsprechende Literatur vorhanden ist.

Es ist keine theoretische Abhandlung eines oft vernachlässigten Themas, sondern vermittelt echte Praxishilfe und ist durch diese Praxisbezogenheit, seine fundierte und gründliche Auseinandersetzung mit der Situation, die wir heute in der Schule und im Alltag des linkshändigen Kindes vorfinden, einmalig.

 

  • Hauptthemen, mit denen sich das Buch auseinandersetzt, sind:
  • Diagnose und Testmöglichkeiten der Händigkeit
  • Schreibhaltung und Sitzordnung
  • Sinnvolle Gebrauchsgegenstände
  • Hinweise zum Handarbeits- und Werkunterricht
  • Hinweise zum Musikunterricht
  • Turnunterricht und Bewegungsspiele
  • Folgen der Umschulung der Händigkeit
  • Möglichkeiten der Rückschulung auf die dominante Hand
  • Linkshändigkeit und Teilleistungsstörungen
  • Verschiedene themenrelevante Adressen

Herausgeber: ISB-Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, München 1993, Vertrieb Auer Verlag, Donauwörth, 16., mehrfach überarbeitete und aktualisierte Auflage 2010, ISBN 3-403-02532-2, 139 Seiten

Weiteres im Vorwort zum Buch von Dr. Igl.