Johanna Barbara Sattler

Links und Rechts in der

Wahrnehmung des Menschen

Zur Geschichte der Linkshändigkeit


Darstellung von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen der Wahrnehmungspsychologie im Hinblick auf die unterschiedliche Wirkung der rechten und linken Seite: Linkshänder sehen anders als Rechtshänder! Die Asymmetrie der menschlichen Seitenwahrnehmung und die symbolisch tradierte Bedeutung von Links und Rechts schlagen sich auch in den bildenden Künsten, in Sitten, Bräuchen und Aberglauben nieder.

In vielen Bildwerken religiöser Kunst des Abendlandes sind auf der linken Seite die Schlechten und auf der rechten Seite die Guten abgebildet. In Kirchen sitzen links die Frauen - als "irdisch" klassifiziert -, während den "geisterfüllten" Männern die rechte Seite gebührt.

Eng ist mit einer solchen Bewertung die Geschichte der Linkshändigkeit verbunden. Linkshändern wurden oft Eigenschaften zugeschrieben, die sich aus der geschichtlich tradierten Seitenbewertung von Links und Rechts herleiten lassen: Noch in unseren Tagen wird z.B. ein linkshändiges Kind hin und wieder als "linker Schächer" bezeichnet.

Im zweiten Teil des Buches dokumentiert die Autorin heutige Emanzipationsentwicklungen der Linkshänder zu einer immer selbstbewussteren Gesellschaftsgruppe. Aber auch dauerhafte Verletzungen, die vielen Linkshändern durch die Umschulung der Händigkeit widerfuhren, werden in Einzelbeschreibungen exemplarisch aufgezeigt.

Ein Buch, das deutlich macht, wie tief eingewurzelt die Vorurteile gegenüber Linkshändern sind und wie leicht sich eine alte abwertende Einstellung bei Bedarf aktuell instrumentalisieren lässt.

Auer Verlag, Donauwörth, 2000, ISBN 3-403-03200-0, 462 Seiten
 
 

Inhalte des Buches werden auch in einem Vortrag von Dr. Johanna Barbara Sattler behandelt: Die Sache der Linkshänder zu Beginn des neuen Jahrtausends - ein Rückblick in die Geschichte der Linkshänder und ein Ausblick wie es vielleicht weitergeht (gehalten auf der 2. Fachtagung und Austauschtreffen für Linkshänder-Initiativen, Beratungsstellen und Therapeuten in Bensberg am 30. September 2000).
 

Weiteres in dem Vorwort zum Buch von Professor Dr. Kurt Müller.
 

© Copyright: Erste deutsche Beratungs- und Informationsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder, Sendlinger Str. 17, 80331 München, Tel. / Fax: +49 / 89 / 26 86 14
http://www.lefthander-consulting.org,  e-mail: info@lefthander-consulting.org